Make your own free website on Tripod.com
Kathrin's Homepage

Meine eigenen Gedichte

Home | Kathrin's english site | Marion Wilson,Gedichte aus der Todeszelle | Frueher | Der Wunsch | Bordwidmung von Peter | Gedichtinterpretation | Fantasy | Abschnitte im Leben eines Mannes | Witz | Liebesverse | Etwas ueber mich | Favorite Links | E-Mail | Photo Album 2006 | Meine Tiere | Meine eigenen Gedichte | Einblicke von Kanada | Meine Familie

chairroses.gif

Hier moechte Ich euch meine Gedanken und Gedichte vorstellen.
 

forestangel.jpg

Wir lernten uns kennen,
in tiefster  Not und Einsamkeit,
aus Sehnsucht nach Freundschaft und Zaertlichkeit.
 
Wir suchten Vertrauen,Verstaendnis,Liebe und Glueck.
Nun bleibt allein Kummer und Sehnsucht zurueck.
 
In Gedanken bin Ich bei Dir                                                                       und wuensche bei Gott so geht's nicht nur mir.
 
Verbotene Liebe,wie hilflos  wir doch sind.
Aber Ich brauche Dich Liebster,
wie die Mutter das Kind.
 
                   Kathrin Schmidt

angfar.jpg

Traeume
 
Was sind Traeume ?
Frage Ich mich?
Sind es gesponnene Fantasien,
hervorgerufen aus unserem tiefsten Unterbewusstsein?
Oder sind es von Gott gesendete Botschaften ,
aus denen wir im Wachzustand lernen sollen?
 
Doch wer sendet mir die ach so boesen
und horrorvollen Alptraeume,
die mich immer oefters quaelen ?
Die mir Angst machen ins Bett zu gehen ?
Warum sind solche Traeume so schmerzvoll
und man fuehlt sich so hilflos und ausgeliefert?
Gesichter die einem bis in den Schlaf verfolgen.
 
Traeume sind vielleicht dazu da,
auch im Schlafe sein Leben weiterzukaempfen.
Nacht fuer Nacht,
abwechselnd mit erloesenden
wundervollen und zaertlichen Visionen
von einem Fremden ohne Gesicht,
den man sich so unsagbar nahe  fuehlt.
 
Kathrin Schmidt

angeltorre.gif

Einsamkeit
 
Ich schaue aus dem Fenster und denke an Dich.
Was ist passiert ?
Warum haben wir uns gestritten,
wo wir doch all das ineinander gefunden hatten,
was wir das ganze Leben gesucht.
 
Mein Herz krampft sich zusammen,
wenn Ich an die letzten Momente
unserer Zweisamkeit denke,
Du nanntest mich egoistisch und verstaendnislos.
Dabei habe Ich meine eigenen Probleme verdraengt.
um nur fuer Dich allein dazu sein.
 
Ich machte mich abhaengig von Dir,
ausgehungert nach Liebe und Geborgenheit,
wollte Ich Dir all das zurueckgeben,
was Du sosehr vermisst.
Was Ich selber so lange Zeit nicht verspuert hatte.
Liebe macht blind
fluesterte der Wind.
 
Zurueck bleiben Erinnerungen
an eine wundervolle magische Zeit
unsere Einsamkeit nagt daran
bis die Gefuehle von neuem erweckt werden
und wir uns wieder vollens
unserer Zuneigung hingeben.
 
Kathrin
 

welpe.gif

Im Abendrot wo Ich an Dich denke,
jeden Augenblick meine Gefuehle an Dich
verschenke.
Weiss Ich,auch Du denkst an mich.
In Gedanken drueckst Du mich heiss an Dich.
Schmerzvoll ist die Sehnsucht nach Dir.
Oh Liebster,ploetzlich stehst Du vor mir.
Im flackernden Lichterschein der Kerzen.
Zwei vor Liebe und Glueck
tanzende Herzen.
Verschmelzen vor inniger Seeligkeit.
Zu magischer und unvergesslicher Zaertlichkeit.
 
Kathrin

angeloflove.gif

Du kamst ueber Nacht in mein Herz geschlichen.
Seitdem bist Du mir nicht mehr vonder Seite gewichen.
 
Ich muesste lernen Dir zu vertrauen,
unsere Freundschaft und Zuneigung nicht zu verbauen.
 
Wenn Ich eine Schulter brauchte,Du warst da.
Zu jeder Zeit fuehlte Ich mich so nah.
 
Doch die Angst vor der Zukunft bleibt bestehen.
Wie soll das mit uns zweien noch weitergehen ?
 
Kathrin